Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Blick in den Lesesaal der Bibliothek im Juridicum. (Foto: Maike Glöckner)

Weiteres

Login für Redakteure

Aktuelles

Seminarankündigung Wintersemester 2017/ 2018

Seminar „Personengesellschaftsrechts und Steuerrecht“

Die Vorbesprechung für das Seminar findet am Mittwoch, den 11.10.2017 um 16.15 Uhr in der Dozentenbibliothek Zivilrecht statt. Interessenten können sich ab sofort bei mir oder bei Frau Luise Reichert anmelden und Themenwünsche äußern.
Seminar WS 17_18 - Ankündigung.pdf (16,3 KB)  vom 21.07.2017

Vorlesung kaufmännische Rechnungslegung und Handelsbilanzrecht (Lehrstuhl Frau Prof. Dr. Susanne Sieker)

Die Vorlesung kaufmännische Rechnungslegung und Handelsbilanzrecht wird im WS 2017/18 angeboten. Für Studierende des Schwerpunktbereichs 3 (Unternehmensrecht), die sich schon im SS 2017 in den Themenbereich einarbeiten wollen, wird ab dem 4. Mai 2017 bis zum Ende der Vorlesungszeit ein Kolloquium zur kaufmännischen Rechnungslegung angeboten. Interessenten sollten sich bis zum 15. April 2017 bei Frau Luise Reichert unter anmelden.

Wirtschaftliches Kolloquium

Prof. Dr. Susanne Sieker

  • ab 7. Semester -

Wegen eines Forschungsfreisemesters werde ich im Sommersemester 2017 keine Lehrveranstaltungen anbieten. Um den Studierenden, die sich für den Wahlbereich Steuerrecht im Schwerpunktbereich Unternehmensrecht (bisher: Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht) entschieden haben, die Gelegenheit zu geben, sich auf ihre Schwerpunktprüfung vorzubereiten, biete ich das wirtschaftsrechtliche Kolloquium, das üblicherweise im Sommersemester stattfindet, in verkürzter Form bereits gegen Ende dieses Wintersemesters an.

Folgende Termine und Themen sind vorgesehen:

Donnerstag, 12. Januar 2017, 16.00-19.00 Uhr, HS D (Mel):

  • Der Beschluss des BVerfG zum Treaty override
    (BVerfG, Beschl. v. 15.12.2015 – 2 BvL 1/12, DStR 2016, 358; BFH, Urt. v. 25.5.2016 – I R 64/13, DStR 2016, 770; Ismer/Baur, IStR 2014, 421; Lampe, BB 2016, 1373; Payandeh, NGJ 2016, 1279; Scherer, IStR 2016, 741; Stöber, DStR 2016, 1889)
  • Ertragsteuerliche Folgen der Überführung von Wirtschaftsgütern und betrieb­lichen Einheiten ins EU-Ausland
    (EuGH, Urt. v. 29.11.2011 – C-371/10, Slg. 2011, I-12273 – National Grid Indus; EuGH, Urt. v. 23.1.2014 – C-164/12, juris – DMC; EuGH, Urt. v. 21.5.2015 – C-657/13, juris – Verder Lab Tec; zustimmend: Mitschke, DStR 2012, 629, 630 ff.; ders., IStR 2012, 6, 8 ff.; ders., IStR 2015, 214, 214 ff.; Musil, FR 2011, 545, 548 f.; Reiß, in: Kirchhof, EStG, § 16 Rn. 211b, d; a.A.: Kessler/Huck, StuW 2005, 193, 208 ff.; Kessler/Philipp, DStR 2011, 1888, 1889 f.; dies., DStR 2012, 267, 269 ff.; Körner, IStR 2012, 1, 4 f.

Donnerstag, 19. Januar 2017, 16.00-19.00 Uhr, HS HS B (Mel):

  • Folgen des Strukturwandels zur Liebhaberei
    (BFH, Urt. v. 11.5.2016 – X R 61/14, DStR 2016, 1725; Dötsch, jurisPR-SteuerR 38/2016, Anm. 2)
  • Gebäude auf fremdem Grund und Boden
    (BFH, Urt. v. 9.3.2016 – X R 46/14, DStR 2016, 1014; Weber-Grellet, BB 2016, 2220)

Mittwoch, 25. Januar, 11.00-13.00 Uhr, Dozentenbibliothek Zivilrecht (Thom):

  • Aktuelle Entwicklungen der Besteuerung von Ehegatten und Familien
    (Bareis/Siegel, StuW 2016, 306; Bach u.a., StuW 2016, 316; Rees, StuW 2016, 324; Kube, StuW 2016, 332; Spangenberg, StuW 2016, 343)

Weitere Themenvorschläge der Teilnehmer sind jederzeit willkommen.

Wer am Kolloquium teilnehmen will, melde sich bitte bis zum 2. Januar 2017 in meinem Sekretariat bei Frau Winkler () an. Frau Winkler trägt Sie anschließend in die Veranstaltung im studip ein.

Verlegung der Vorlesung vom 13.12.2016

Liebe Studierende, die Vorlesung vom 13.12.2016 wird aufgrund der Weihnachtsfeier in der Aula auf den 14.12.2016 von 16.00 bis 18.00 Uhr in den Hörsaal C (MEL) verlegt.

Seminarankündigung Wintersemester 2016/2017 "Aktuelle Fragen des Gesellschaftsrechts und des Steuerrecht"

Im kommenden Wintersemester biete ich ein Seminar zu aktuellen Themen des Gesellschaftsrechts und des Steuerrechts an.

Das Seminar richtet sich in erster Linie an Studierende des Schwerpunktbereichs „Unternehmensrecht“ (§ 9 Abs. 2 SPO). Auch Studierende anderer Schwerpunktbereiche oder des Studien­gangs Wirtschaftsrecht können bei geeigneter Themenwahl den nach der einschlägigen Prüfungs­ordnung erforderlichen Leistungsnachweis erwerben.

Die Vorbesprechung für das Seminar findet am Mittwoch, dem 12.10.2016 um 16.15 Uhr in der Dozentenbibliothek Zivilrecht statt. In diesem Termin werden die Themen vergeben und die organisatorischen Rahmenbedingungen besprochen.

Interessenten können sich ab sofort bei mir oder bei meinen wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen anmelden und Themenwünsche äußern.

Symposium 08.11.2016


Seminar WS 2016-2017 - Ankündigung.pdf (16,7 KB)  vom 05.10.2016

Seminarankündigung Sommersemester 2016 „Aktuelle Themen des Personengesellschaftsrechts“ Prof. Dr. Susanne Sieker

Im kommenden Sommersemester biete ich ein Seminar zu aktuellen Themen im Personengesellschaftsrecht an.

Die Auswahl der Einzelthemen ist orientiert am Thema der wirtschaftsrechtlichen Abteilung des Deutschen Juristentages: „Empfiehlt sich eine grundlegende Reform des Personengesellschafts­rechts?“

Es ist geplant, mit den Seminarteilnehmern den 71. Deutschen Juristentag zu besuchen, der vom 13. – 16. September 2016 in Essen stattfinden wird. Der Deutsche Juristentag bietet Studenten, die sich in einem Seminar auf die Themen der jeweiligen Abteilung vorbereitet haben, die Gelegenheit mit den Gutachtern und Referenten zu diskutieren.

Die Vorbesprechung für das bereits angekündigte Seminar „Aktuelle Themen des Personen­gesellschafts­rechts“ findet am Montag, dem

25.1.2016 um 18.30 Uhr in der Dozenten­bibliothek Zivilrecht statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Die ausführliche Themenliste finden Sie hier:

Seminarankündigung Sommersemester 2016
Seminar SS 16 - Ankündigung.pdf (24,2 KB)  vom 21.01.2016

Rückblick: Vortrag im Sächsischen Steuerkreis
„Die neue Erbschaftsteuer – Verfassungsrechtliche Vorgaben,
Reformvorschläge, Bewertung und Kritik“

Im Rahmen der Vortragsreihe des Sächsischen Steuerkreises und der  Leipziger Juristischen Gesellschaft referierten am Dienstag, den 20.

10.2015  um 19 Uhr Prof. Dr. Michael Eichenberger, Richter des  Bundeverfassungsgerichts (Erster Senat), Prof. Dr. Dieter Birk, em.  Direktor des Instituts für Steuerrecht der Westfälischen Wilhelms-Universität  Münster, sowie Norbert Görlich, Abteilungsleiter Steuern des  Sächsischen Staatsministeriums der Finanzen, im Bundesverwaltungsgericht  in Leipzig zum Thema „Die neue Erbschaftsteuer – Verfassungsrechtliche  Vorgaben, Reformvorschläge, Bewertung und Kritik“.

Den Bericht zu den Vorträgen finden Sie hier:
Bericht Vortrag Sächsischer Steuerkreis_ErbSt_20.10.2015.pdf (19 KB)  vom 26.10.2015


Rückblick: Jahrestagung der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft am 14./15. September in Halle (Saale)

Am 14. und 15. September fand im Löwengebäude die 40. Jahrestagung der Steuerjuristischen Gesellschaft statt. Unter dem Titel "Steuerrecht und Wirtschaftspolitik" standen  interessante Vorträge und Podiumsdiskussionen sowie die Verleihung des  Albert-Hensel-Preises auf dem Programm.

Den Tagungsbericht finden Sie hier:

[ mehr ... ]

Vortrag im Wirtschaftsrechtlichen Kolloquium
"Die Genossenschaft als Rechtsform zur Förderung ihrer Mitglieder –
rechtliche Struktur und Problemfelder"
Dirk Neumann

Im Rahmen des Wirtschaftsrechtlichen Kollquiums der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg referiert Dirk Neumann von der Halleschen Wohnungsgenossenschaft am Dienstag, den 14.07.2015, 18:15 Uhr zum Thema "Die Genossenschaft als Rechtsform zur Förderung ihrer Mitglieder –
rechtliche Struktur und Problemfelder".
Der Vortrag findet in der Dozentenbibliothek Zivilrecht, Thomasianum (1. OG), statt.

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen!


[ mehr ... ]

Seminar "Aktuelle Fragen im Recht der Unternehmenssanierung"
Prof. Dr. Susanne Sieker und Prof. Dr. Stephan Madaus

Im kommenden Wintersemester biete ich gemeinsam mit Herrn Prof. Dr. Stephan Madaus ein Seminar zu aktuellen Fragen im Recht der Unternehmenssanierung an.

Im Rahmen dessen biete ich gesellschaftsrechtliche und steuerrechtliche Themen zur Bearbeitung an (Thema Nr. 1, 3, 4, 5, 18, 19, 20). Die Themen eignen sich für Studierende des Schwerpunktbereichs „Forensische Praxis“ mit Wahlbereich „Insolvenzrecht“ sowie des Schwerpunktbereichs „Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht“. Auch Absolventen des Studiengangs Wirtschaftsrecht können einen Seminarschein erwerben.

Die Vorbesprechung findet am Mittwoch, 8.7.2015, 17.15 Uhr in der Dozentenbibliothek Öffentliches Recht (Juridicum 1. OG) statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Die ausführliche Themenliste finden Sie hier:
Seminar WS 15-16 - Ankündigung.pdf (124 KB)  vom 18.06.2015

Vortrag im Wirtschaftsrechtlichen Kolloquium
"Die Aufgaben der Prüfstelle für Rechnungslegung (§ 342b HGB)"
WP Prof. Dr. Ingo Zempel

Im Rahmen des Wirtschaftsrechtlichen Kollquiums der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg referiert WP Prof. Dr. Ingo Zempel von der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung am Dienstag, den 02.06.2015, 18:15 Uhr zum Thema "Die Aufgaben der Prüfstelle für Rechnungslegung (§ 342b HGB)". Der Vortrag findet in der Dozentenbibliothek Zivilrecht, Thomasianum (1. OG), statt.

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen!


Vortrag im Sächsischen Steuerkreis
"Die entgeltliche Übertragung ungewisser Verpflichtungen in der Steuerbilanz"

Am Dienstag, den 14.04.2015 referierte Stefan Reichhold von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zum Thema "Die entgeltliche Übertragung ungewisser Verpflichtungen in der Steuerbilanz". Als Ko-Referent hat Norbert Görlich,  Abteilungsleiter Steuern des Sächsischen Staatsministeriums der Finanzen, die Sicht der Finanzverwaltung erläutert. Die Veranstaltung fand im Rahmen der Vortragsreihe des Sächsischen Steuerkreises statt.


[ mehr ... ]   

"Wie funktionieren sog. cum/ex-Geschäfte?"

Am Dienstag, den 27.01.2015 referierte Prof. Dr. Marc Desens von der Universität Leipzig zum Thema "Wie funktionieren sog. cum/ex-Geschäfte? Zur Besteuerung von Aktiengeschäften über den Dividendenstichtag".

Die Veranstaltung fand im Rahmen der Vortragsreihe des Sächsischen Steuerkreises statt. Alle Interessierten können auf der Homepage den Tagungsbericht abrufen.


[ mehr ... ]   

Vortrag im Sächsischen Steuerkreis
"Reform der Grundsteuer"

Im Rahmen des Sächsischen Steuerkreises referierte am 24.11.2014 Prof. Dr. Armin Pahlke, Richter am Bundesfinanzhof München [II. Senat], zum Thema "Reform der Grundsteuer".

Als Ko-Referent sprach Norbert Görlich,  Abteilungsleiter Steuern im Sächsischen Staatsministerium der Finanzen, zum Stand der Umsetzung der Reform auf Ministerialebene.

Einen Bericht zu dieser Veranstaltung finden Sie hier   .


19. November 2014 Doktorandenseminar in Ulm

Am Mittwoch, den 19.11.2014 führen Prof. Dr. iur. Susanne Sieker von der MLU und Prof. Dr. iur. Heribert Anzinger von der Universität Ulm ein gemeinsames Doktorandenseminar in Ulm durch. Das Seminar beinhaltet vier Vorträge zum Unternehmens- und Steuerbilanzrecht und beginnt um 9.00 Uhr in der Villa Eberhardt, Heidenheimer Straße 80 in Ulm.
Am Vorabend findet eine Veranstaltung des Ulmer Kolloquiums für Wirtschafts- und Steuerrecht zum Thema "Der verdeckt wirtschaftliche Verein und die Kooperationsgsgesellschaft (haftungsbeschränkt) - Ein Problem und seine rechtspolitische Lösung" statt, zu der alle Interessierten ebenfalls herzlich eingeladen sind.

Den Zeitplan finden Sie hier:
Doktorandenseminar Ulm 2014 Zeitplan.pdf (15,3 KB)  vom 27.10.2014

21. Oktober 2014 in Leipzig: Vortrag im Sächsischen Steuerkreis
"Praktische Einblicke in die Steuerverfahren des EuGH"

Am Dienstag, den 21.10.2014 fand um 19 Uhr die Auftaktveranstaltung für das akademische Jahr 2014/2015 des Sächsischen Steuerkreises statt. Es referierte Thomas Henze zum Thema "Praktische Einblicke in die Steuerverfahren des EuGH". Thomas Henze ist Referatsleiter im Bundesministerium für Wirtschaft und Vertreter der Bundesrepublik Deutschland in Verfahren vor dem EuGH. Die Veranstaltung fand im Bundesverwaltungsgericht in Leipzig statt.

Hier finden Sie den Tagungsbericht zum Vortrag.

[ mehr ... ]

70. Deutscher Juristentag in Hannover (16.-18.9.2014)

Vom 16. bis 18. September war eine kleine Vertretung unseres Lehrstuhls auf dem diesjährigen 70. DJT. Wir fuhren nach Hannover, um Vorträge der Abteilung Prozessrecht, sowie die Vorträge und Diskussionen der Abteilung Wirtschaftsrecht zu besuchen.

[ mehr ... ]

Seminar "Aktuelle Themen des Personengesellschaftsrechts und des Steuerrechts"

Wintersemester 2014 / 2015

Das Seminar richtet sich in erster Linie an Studierende des Schwerpunktbereichs „Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht“. Auch Absolventen des Studiengangs Wirtschaftsrecht können einen Seminarschein erwerben.

Über die erfolgreiche Teilnahme wird je nach Themenwahl ein Leistungsnachweis für den Schwerpunktbereich „Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht“ oder für den Studiengang Wirtschaftsrecht erteilt.

Der Leistungsstand der Teilnehmer wird bei der Vergabe der Themen berücksichtigt.

Folgende Themen können bearbeitet werden:

I. Gesellschaftsrechtliche Themen

  1. Minderjährige als Gesellschafter einer Personengesellschaft
  2. Der Erwerb eines Grundstücks von der GbR
  3. Das Prinzip der Selbstorganschaft
  4. Verbraucherschutz und fehlerhafte Gesellschaft – Die FRIZ-Entscheidung des EuGH
  5. Nachschusspflichten der Gesellschafter einer Publikums-Personengesellschaft zum Zwecke der Sanierung
  6. Gewinnunabhängige Ausschüttungen der KG an Anleger-Kommanditisten
  7. Die Rechtsstellung des Treugebers der Beteiligung an einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts
  8. Beschlussmängel im Recht der Personengesellschaft

II. Steuerrechtliche Themen

  1. Rückwirkung oder Klarstellung? – Die neue Rechtsprechung des BVerfG zur Rückwirkung von Steuergesetzen
  2. Die Reichweite des Steuergeheimnisses
  3. Die Befugnis des FA zu Erstellung von Kontrollmitteilungen
  4. Die einheitliche und gesonderte Feststellung von Besteuerungsgrundlagen
    bei der Personengesellschaft und deren Gesellschaftern
  5. Die Zebra-Gesellschaft
  6. Die Abzugsfähigkeit von Spenden an Empfänger im europäischen Ausland
  7. Bauten auf fremdem Grund und Boden in der Steuerbilanz
  8. Die bilanzielle Behandlung „angeschaffter“ Rückstellungen nach § 5 Abs. 7 EStG

Die Vorbesprechung und die Themenvergabe finden am Dienstag, den 14. Oktober 2014, ab 16.00 Uhr statt. Der Raum wird im studip bekannt gegeben.

Interessenten können sich ab sofort bei mir oder bei meinen wissenschaftlichen Mitarbeitern anmelden.

Prof. Dr. Susanne Sieker

Zum Seitenanfang